11.10.01 15:42 Uhr
 21
 

Jetzt reagiert die Regierung auf die Milzbrandfälle in den USA mit einer Informationsstelle

Aufgrund der Milzbrandfälle, die in den letzten Tagen in den USA aufgetreten sind, will die Bundesregierung jetzt eine Zentralstelle für Informationen zu biologischen Kampfstoffen einrichten.

Die Behörde untersteht dem Gesundheitsministerium direkt und soll als zentraler Ansprechpartner für Fragen dienen. Außerdem soll ein Bericht über die Gefährdungen durch und die Vorsorge gegen Biowaffen erstellt werden.

In den letzten Tagen waren in den USA drei Milzbrandfälle aufgetreten. Bei diesen Fällen gehen die Behörden davon aus, dass es sich um eine künstliche Infizierung handelt.


WebReporter: sebix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Regie, Info
Quelle: www.heute.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?