11.10.01 15:02 Uhr
 32
 

Verdacht auf Betrug: Bodensee-Obst kommt aus Belgien, Holland, Italien

Mehrere Obstgroßhändler haben sich derzeit vor der Staatsanwaltschaft Ravensburg zu verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, große Mengen Äpfel umdeklariert und als Bodensee-Obst verkauft zu haben.

Grund für den Betrug ist, dass sich Äpfel aus dem Raum Bodensee für einen deutlich höheren Preis verkaufen lassen, als Äpfel aus anderen Bundesländern oder Staaten.

Die WLZ Raiffeisen AG, welche 95% Marktanteil bei der Vermarktung von Äpfeln aus dem Bodenseeraum unter dem geschützten Markenzeichen 'Obst vom Bodensee' hat betont, nichts mit diesen Vorfällen zu tun zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kreuzeiche
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Italien, Betrug, Verdacht, Belgien, Boden, Holland, Bodensee, Obst
Quelle: www.suedwest-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?