11.10.01 13:46 Uhr
 35
 

Der neue Nobelpreisträger Stiglitz nennt US-Steueroasen "Heuchelei"

Der gerade eben mit dem Wirtschafts-Nobelpreis ausgezeichnete Joseph Stiglitz kritisierte in der in Paris erscheinenden Wirtschaftszeitung 'Les Echos' ganz massiv die US-Politik in Sachen Steueroasen.

Er nennt es eine 'Heuchelei', dass sein Heimatland auf der einen Seite mehr Transparenz fordert, aber auf der anderen Seite die Offshore-Steueroasen begünstigt. Dadurch landen internationale Gelder im Hinterhof der USA.

Auch die Wallstreet mischt da kräftig mit. Der heutige US-Finanzminister O'Neill sei da nicht besser als Summers, der unter Clinton Finanzminister war.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Steuer, Nobelpreis, Nobel, Nobelpreisträger, Steueroase
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?