11.10.01 12:36 Uhr
 7
 

Hornblower Trading Idea: Adobe Systems

Adobe Systems entwickelt und vermarktet Software zur Erstellung und Anzeige von digitalen Dokumenten.

Die Aktie befindet sich, nachdem sie von Mitte April bis Ende Juli in der Spanne von 38 bis 48 USD konsolidierte, in einer primären Abwärtsbewegung.

Bedingt durch die Anschläge vom 11. September öffnete das Papier eine Kurslücke und fiel in den Folgetagen unter ihre Tiefststände vom März. Mit der einsetzenden Entspannung der Situation an den Weltmärkten konnte sich auch AdobeSystems erholen. Als Widerstand stellt sich dabei die erwähnte Kurslücke bei 30 USD da, die auch davor den Kursen oft Unterstützung/Widerstand bot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: System, Adobe
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?