11.10.01 11:52 Uhr
 28
 

Briten wollen den Irak im Moment nicht angreifen

Im Moment gäbe es keine Hinweise auf eine irakische Beteiligung an den Terrorakten vom 11. September, so der britische Außenminister Jack Straw. Großbritannien habe keine Einsätze in anderen Staaten geplant.

Dies wäre nicht gegen die Haltung der USA in der Frage. Eine Ausweitung auf andere Staaten halten die USA für möglich, da von dort aus auch der globale Terrorismus unterstützt werde.

Die USA bezeichnen den Irak als 'Schurkenstaat'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Brite, Moment
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik
Erdogan: Macht nur so weiter - "bald kein Europäer mehr auf den Straßen sicher"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?