11.10.01 11:02 Uhr
 240
 

Neue Gesetze könnten für Internetprovider erhebliche Probleme bedeuten

Mitte 2000 wurden Richtlinien der EU beschloßen, die den E- Commerce für das Internet betreffen. Jetzt sollen diese Richtlinien von den Providern umgesetzt werden.

Doch diese Gesetze könnten den Providern erhebliche Probleme bereiten, da unter Umständen eine Flut von Hyperlink- und Webseitensperrungen auf sie zukommen kann. Experten befürchten durch die Gesetze dass das deutsche Internet sich verschlechtert.

Somit werden Provider stark in die Pflicht genommen, Sichtproben von Webseiten zu machen um nach illegalen Inhalten zu suchen. Außerdem ist die Position der Provider bei Copyright- Verletzungen nicht geklärt. Provider fürchten eine enorme Belastung.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Gesetz, Problem
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?