11.10.01 09:52 Uhr
 0
 

AT&T: Fusionsgespräche mit BellSouth gehen zurück

Die Gespräche der AT&T Corp. mit der BellSouth Corp. sind laut dem Wall Street Journal zurückgegangen, da BellSouth zwar nach wie vor an einer Übernahme des Telefongeschäfts von AT&T interessiert ist, jedoch nicht an dessen Kabelgeschäft.

In ihrer Online-Ausgabe am Donnerstag berichtet die Zeitung, dass BellSouth möglicherweise auch an einer Fusion mit einem anderen führenden Telekomunternehmen für Fernverbindungen interessiert ist. Mit der Sprint Corp. wurde angeblich bereits ein erster Kontakt hergestellt.

Jedoch ist ein Geschäft mit der drittgrößten US-Telefongesellschaft für Fernverbindungen nicht die erste Wahl von BellSouth, so das WSJ weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fusion, AT&T
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?