11.10.01 08:40 Uhr
 595
 

Schöne Menschen stimulieren beim Betrachter bestimme Hirnregionen

Wissenschaftler der University College London fanden bei einer Untersuchung heraus, dass eine Region des Gehirns besonders stark aktiv wird, wenn Personen 'schöne' Menschen betrachten.

Die Forscher zeigten weiter, dass die Region besonders stark stimuliert wird, wenn die Personen direkt in die Augen schauen. Diese Region wird ansonsten auch dann stimuliert, wenn sich Menschen Spiel oder Drogensucht hingeben.

Auch ist das Ergebnis geschlechtsunabhängig und daher nicht durch sexuale Gesichtspunkte geprägt. Durch die Untersuchung der Hirnaktivitäten erklären sich die Wissenschaftler den Grund, wieso der erste Eindruck jener ist der sehr oft zählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?