10.10.01 21:04 Uhr
 236
 

Milzbrand: Fängt so die Panik an?

Nach den Milzbrandfällen in dem Verlagshaus in Florida sind viele Amerikaner verunsichert und wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Viele nehmen an, dass das Papier der Zeitschriften verseucht sein könnte.

Nun häufen sich seit heute panische Anrufe und Reaktionen in Supermärkten. Mittlerweile ist das Seucheninstitut in Atlanta zu einer offiziellen Stellungnahme gebeten worden, um die Menschen zu beruhigen und die aufkommende Panik einzudämmen.

Die Sorge ist allerdings unbegründet, da die Zeitungen des Verlagshauses in zwölf verschiedenen Druckereien ausserhalb Floridas gedruckt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Panik
Quelle: www.adage.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen
Hoffnung bei Makuladegeneration: Antikörper könnte Sehverlust eindämmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?