10.10.01 20:49 Uhr
 2
 

edel music korrigiert ad-hoc-Meldung

Die edel music AG teilte mit, dass durch ein redaktionelles Versehen in der ad hoc Meldung vom gestrigen Tage die Business Software Association als Klägerin in dem betreffenden Verfahren gegen die optimal media production GmbH genannt wurde.

Richtig sei, dass Klägerinnen in diesem Verfahren die Unternehmen Adobe Systems Inc., Autodesk Inc., Corel Corporation, Microsoft Corporation und Symantec Corporation sind. Der Klarstellung halber möchte das Unternehmen auch darauf hinweisen, dass es sichbei den genannten Aufträgen um Aufträge Dritter handelte.

Die vollständige Meldung lautet wie folgt:


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Meldung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt
Veganz: Erste vegetarische Supermarktkette ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?