10.10.01 20:42 Uhr
 379
 

Rosa Stein als Lippenstift - Sexverweigerung in der Steinzeit

Der mit 70.000 Jahren wohl älteste Lippenstift der Welt, der in einer Höhle in Südafrika gefunden wurde, scheint von den Steinzeitfrauen dazu benutzt worden zu sein, ihren Männern zu zeigen, dass sie keine Lust auf Sex haben.

Dies behaupten zumindest einige Anthropologen der Forschergruppe.
Sie stützen ihre These auf eine Aussage von Chris Knight, eine Angestellte der University of East London, die jetzt auch vom Universitätscollege in London bestätigt wird.


Darin wird erklärt, dass schon in der Urzeit gewisse Farben und Körperbemalungen nicht nur für Rituale eingesetzt wurden - die rosa Farbe des Steins beispielsweise zeigte die Verweigerung der Frau an.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stein, Steinzeit, Lippe, Lippenstift
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?