10.10.01 18:07 Uhr
 33
 

Berlin: Ampel sollen vermarktet werden

Die knapp 2.000 Ampeln von Berlin sollen spätestens ab 2003 privat betrieben werden. Die Stadtkasse hat kein Geld mehr, um für die Unkosten aufzukommen.

Der Nachteil wird sein, dass selbst der Unternehmer der Stadt Berlin die Unkosten wiederum in Rechnung stellen muss. Die Kosten beliefen sich bisher auf über 15 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Ampel
Quelle: www.autocert.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rösrath: Radfahrer masturbiert während Fahrt und fällt von Sattel
Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben
Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?