10.10.01 17:01 Uhr
 1.456
 

Kiffen und Propangasschnüffeln - eigenes Haus in die Luft gejagt

Ein 40 Jahre alter Mann aus Muskegon bei Michigan, der Marijuana geraucht und nebenbei Propangas schnüffelte, dürfte jetzt obdachlos sein.

Er war in seinem Schlafzimmer mit seinem Gras und 20 Pfund Propangas. Sein fataler Fehler war, sich einen Joint anzuzünden. Dabei flog sein Haus in die Luft und es brach ein Feuer aus.

Auch das Nachbarhaus wurde bei dieser 'Session' in Mitleidenschaft gezogen. Er hat die Explosion überlebt und beobachtete, wie sein Haus abbrannte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haus, Luft, Kiffen
Quelle: www.cosmiverse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?