10.10.01 16:44 Uhr
 82
 

Ein langer Krieg gegen die Taliban wäre gut für das Rüstungsgeschäft

Nachdem die USA ihren Feldzug gegen Afghanistan begonnen hatten, stiegen die Kurse der Rüstungsunternehmen kräftig nach Oben.

Vor allem die 'Nobel-Bombe', ein Marschflugkörper der Firma Raytheon, beflügelt die Phantasie der Spekulanten.

Aber ein richtig gutes Geschäft wird die Geschichte nur, wenn der Krieg wenigstens 78 Tage lang dauert oder aber noch andere Kriegsgegner dazukommen. Erst dann kann die Rüstungsindustrie mit neuen Aufträgen rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krieg, Taliban, Rüstung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?