10.10.01 16:27 Uhr
 792
 

Glücklicher Italiener: Er entdeckte Arche Noahs in der Türkei

Die Arche liegt seinen Aussagen zufolge in 4800 Meter Höhe in einer Gebirgsgegend der westlichen Türkei. Der italienische Gelehrte Angelo Palego, der vor 16 Jahren seinen Job als Ingenieur schmiss um die berühmte Arche zu finden, ist der glückliche Entdecker.



Die Überreste der Arche sind unter einer dicken Schicht Eis in den Bergen von Ararat sichtbar. Sein Bibelstudium half ihm dabei ungemein. Im 'Genesis' ist die Rede davon, dass Noah, der aus dem einzigen Fenster der Arche schaute, zwei Berge erblickte.


In einem Radius von 300 km konnten es sich bei den erwähnten Bergen nur um den großen und den kleinen Ararat in der Westtürkei gehandelt haben. Daher muss Noah auf dem großen Ararat-Gebirge haltgemacht haben. Der exakte Landeort steht also fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Italien, Türke, Glück, Italiener
Quelle: www.cosmiverse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?