10.10.01 16:22 Uhr
 56
 

19-Jährigen getötet, um den eigenen Tod vor zu täuschen

Der 31 Jahre alte Shawn Thompson aus Louisiana hat einen 19-Jährigen umgebracht, der wie er selbst aussah, um der Haft für ein früheres Verbrechen zu entgehen. Er wurde gestern festgenommen und erwartet nun eine Anklage wegen Mord ersten Grades.

In einem Hotelzimmer hatte er den 19-Jährigen geschlagen und erwürgt. Anschließend zog er ihm die Zähne, um eine zahnärztliche Identifizierung zu verhindern. Danach legte er Feuer, in der Hoffnung, dass der Körper bis zur Unkenntlichkeit verbrennt.

Das Feuer war jedoch nicht sehr effektiv und ließ eine Identifizierung des Opfers zu.
Zuvor hatte Thompson anderen Leuten erzählt, sich die Pulsadern aufzuschneiden und sich selbst anzuzünden, um die Polizei auf die falsche Spur zu locken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod
Quelle: www.lasvegassun.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?