10.10.01 13:57 Uhr
 146
 

Der Krieg wird mit den neusten Methoden auf den Bildschrim gebracht

CNN benutzt neuste Technik um seine Livebilder direkt von den Geschehnissen in Afghanistan auf den heimischen Fernseher zu übertragen.

Eine nur vier Kilo schwere Kamera, genannt 'Videophone' überträgt Bilder und Ton mit 128 kBit/s an einen Satelitten und dieser wieder in das CNN-Hauptstudio.

Natürlich sind Bilder mit 128 kBit/s nicht besonders 'gut', jedoch lässt sich die Kamera von einem Mann bedienen, fast überall hinbringen und braucht keine aufwendigen Kabel. Live dabei in einigen Minuten ist die Devise der 40.000 DM Kamera.


WebReporter: yakko
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krieg, Methode
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?