10.10.01 13:57 Uhr
 146
 

Der Krieg wird mit den neusten Methoden auf den Bildschrim gebracht

CNN benutzt neuste Technik um seine Livebilder direkt von den Geschehnissen in Afghanistan auf den heimischen Fernseher zu übertragen.

Eine nur vier Kilo schwere Kamera, genannt 'Videophone' überträgt Bilder und Ton mit 128 kBit/s an einen Satelitten und dieser wieder in das CNN-Hauptstudio.

Natürlich sind Bilder mit 128 kBit/s nicht besonders 'gut', jedoch lässt sich die Kamera von einem Mann bedienen, fast überall hinbringen und braucht keine aufwendigen Kabel. Live dabei in einigen Minuten ist die Devise der 40.000 DM Kamera.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krieg, Methode
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern
Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?