10.10.01 13:34 Uhr
 195
 

Halo: Viel gewalttätiger als bislang angenommen

Der kommende Shooter 'Halo' wird viel gewalttätiger werden, als man bisher angenommen hat. In Amerika erreichte das Spiel nicht die gewünschte Freigabe 'ab 12', sondern bekam die ungeliebte 'ab 17' Freigabe.

Das bedeutet, dass die Werbemaßnahmen, die für Halo geplant sind, stark eingeschränkt werden müssen. Ebenfalls kann das Spiel nicht in allen US-Läden zum Verkauf angeboten werden.

Um eine 'ab 12' Freigabe zu bekommen müssten einige Teile im Spiel verändert werden, wozu die Entwickler aber nicht bereit sind, da dies den Spielspass deutlich senken würde. Ein Release in Deutschland wird immer fraglicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chrissionline
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Halo
Quelle: www.gamigo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne
Großbritannien: Sexistische Werbung soll verboten werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?