10.10.01 13:24 Uhr
 1.040
 

Milzbrand: Warum es so wenig Impfstoff gibt

Nach den Vorfällen in der USA mit Milzbrandbakterien stellt sich nun die Frage, warum es so wenig Impfstoff gibt.

Die Impfstoffproduktion in den Vereinigten Staaten wird nur von einer einzigen Firma vorgenommen und diese hat seit 1998 keine einzige Dosis mehr produziert.

Dieses liegt daran, dass die Firma Bioport fast pleite ist und keine Genehmigung der FDA hat. Die Firma sollte für das Militär 14 Mio. Dosen herstellen, lieferte aber nur 500.000 Einheiten aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfstoff
Quelle: www.wired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen
Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Sänger David Cassidy gesteht Demenzerkrankung nach irritierendem Live-Auftritt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?