10.10.01 13:19 Uhr
 1.574
 

Edeka schließt 2000 Läden - Keine Chance gegen Mega-Malls

Der Edeka-Unternehmenschef Hermann Ruetz teilte heute in Düsseldorf mit, dass er etwa 2000 der gut 10000 Edeka-Filialen innerhalb von fünf Jahren schließen wird. Wieviele Stellen gestrichen werden, war nicht zu erfahren.

Von den Maßnahmen sind Geschäfte mit weniger als 600 Quadratmeter Fläche betroffen. Ruetz ist der Meinung, dass die kleinen Geschäfte keine Chance haben sich auf dem Markt zu behaupten.

Langfristig glaubt man an der Edeka-Unternehmensspitze nur noch an Läden mit über 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche und mehr. Nur dort könnten ein überzeugendes Sortiment und guter Service an den Kunden gebracht werden.


WebReporter: blablanews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chance, Mega, Edeka
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?