10.10.01 10:19 Uhr
 614
 

Microsoft: Nun auch Ärger in Europa

Nach den Verfahren wegen Wettbewerbverstosses in den USA, drohen nun auch Verfahren und hohe Geldbussen in der EU. Darüber hinaus soll der Konzern auch gezwungen werden, einige Features aus dem OS zu streichen.

Das Verfahren in Europa läuft nicht im Zusammenhang mit den Urteilen in den Staaten, in denen der Konzern eine Schlappe nach der anderen hinnehmen musste (SN berichtete).

Die Kommission liess verlauten, dass Microsoft sich auf eine hohe Geldstrafe einstellen muss, da das Unternehmen nicht bereit war im Vorfeld mit dem Ausschuss zusammen zu arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Europa, Ärger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt
Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?