10.10.01 09:06 Uhr
 183
 

EU zieht 15 Botschafter aus Eritrea ab

Sie werden Afrika bis zum Wochenende verlassen. Damit wird auf die Ausweisung des italienischen Botschafters und Chefs des diplomatischen EU-Corps, Antonio Bandini, reagiert.

Er hatte die Verhaftung der Reformkräfte kritisiert. Elf Oppositionspolitiker, Studentenführer und Journalisten wurden in der vergangenden Woche verhaftet.

Sie alle haben angeblich Verbrechen gegen die Staatsgewalt verübt und die Sicherheit und den Frieden des Landes gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Botschaft, Botschafter
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?