10.10.01 08:47 Uhr
 1
 

Helkon: Gewinnverschiebung und Fristverlängerung

Aufgrund von Verzögerungen in der Post-Produktion und der damit verbundenen Verschiebung des US-Kinostarts des Helkon International Pictures Films 'ROLLERBALL' durch das Hollywood-Studio Metro Goldwyn Mayer auf Februar 2002 können Umsatz und Ergebnis aus diesem Film nicht mehr im abgelaufenen Geschäftsjahr verbucht werden. Der Film wird somit erst im zweiten Quartal 2001/02 berücksichtigt. Zudem hat ein Hollywood-Produzent, mit dem eine Output-Verpflichtung besteht, ein Verfahren gemäß Chapter 7 BC angemeldet.

Beide Tatbestände führen zu einer Korrektur der Planzahlen für das Geschäftsjahr 2000/01. Der erwartete Umsatz wird nun 240 Mio. DM nach ursprünglich geplanten 318 Mio. DM betragen, was einer Steigerung von 61,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuer (EBIT) steigt um 65,6 Prozent auf 25 Mio. DM (Plan: 45 Mio. DM).

Nach den Ereignisse in den USA kommt es bei der 51 Prozent-TochterNewmarket Capital Group LLC und der 75,1 Prozent-Tochter Helkon International Pictures Inc. zu einer Verzögerung der Abschlussprüfung zum 31.07.2001. Daraufhin hat das Management veranlasst, eine sechswöchige Fristverlängerung für die Veröffentlichung der Jahreszahlen 2000/01 bei der Deutschen Börse zu beantragen. Dieendgültigen Zahlen werden nun am 12.12.2001 bekannt gegeben. Die Hauptversammlung wird auf Ende Januar 2002 verschoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Frist
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?