10.10.01 06:42 Uhr
 164
 

F1: Schumacher übertreibt es mit Sicherheitsausrüstung, so Lauda

Schumacher hat schon vor zwei Wochen ein neues Bremslichtsystem an seine Ferrari getestet.
Jetzt machte er wieder Testfahrten ,mit solch einen Sicherheitssystem.

Dieses Mal ging es um ein Radarsystem, welches den Fahrer warnt wenn er zu nah auf ein anderes Auto auffährt.
Schon vor zwei Wochen meldete sich Lauda zu Wort, wenn man schon Bremslichter verwendet könne man auch gleich Blinker anbauen, so Lauda.

Auch jetzt meldete sich Lauda wieder, dieses Abstandwarngerät bräuchte man nicht in der Formel 1.
Man würde Rennen fahren und nicht mit einen PKW auf einer Autobahn unterwegs sein.
Nicht bremsen, sonder überholen sollte Schumacher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sicherheit, Michael Schumacher
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?