09.10.01 20:00 Uhr
 134
 

Jupiter´s galileische Monde - Ein langwieriger Entstehungsprozess

Neben den Prozessen, die die Entstehung unseres Mondes und die Entstehung von Planeten beeinflussen, gibt es bei den 4 Jupitermonden Io, Europa, Ganymed und Kallisto laut David Stevenson, einem Planeten-Forscher, einen dritten Prozess.

Als Jupiter vor 4,5 Milliarden fertig geformt war, begann der Planet damit, in den nächsten Millionen Jahren, Staub und Gas in einer relativ flachen Scheibe um sich herum zu sammeln. Aus diesem Material fügten sich dann diese 4 Monde zusammen.

Diese Ansammlung von Material über mehrere Millionen Jahre hinweg ist laut Stevenson wie der Bau eines Hauses, bei dem jede Woche nur ein Stein geliefert wird. Er begründet seine, noch nicht ausgereifte Theorie, auf Messungen der Galileo-Sonde.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jupiter, Entstehung
Quelle: www.space.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?