09.10.01 18:52 Uhr
 48
 

Storch wird der Spionage beschuldigt

Ein Storch, der mit einem High-Tech Ortungssystem ausgestattet wurde, flog von Südafrika nach Burundi, dort wurde er nach einer Verletzung von Einwohnern gefangen.

Die Einwohner hielten das Gerät für eine Spionagevorrichtung, in Wirklichkeit ist es ein Ortungsgerät, das über die Flugroute des Storches Auskunft geben soll.

In Burundi bleibt man jedoch misstrauisch, er steht unter schwerer Bewachung von Polizisten, der südafrikanische Wissenschaftler hofft, dass er das Gerät und den Storch wieder bekommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Spionage, Spion
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland rutscht bei Statistik zu sicheren Reiseländern um 31 Plätze ab
Einhorn-Frappuccino jetzt bei Starbucks erhältlich
Rückrufaktion: OMIRA-Gruppe muss Pudding wegen Metallteilen zurückrufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?