09.10.01 18:24 Uhr
 102
 

MP3s: Provider werden zu Tauschbörsen - CD + Anti Ripper Schutz folgen

Bei einem Treffen der Plattenlabels (EMI, Warner, Universal, Sony) sowie Unternehmen wie Intel, IBM, Toshiba mit der RIAA, wurden Pläne und Maßnahmen zum Schutz von Musik diskutiert.



Die CD Verkaufszahlen sinken. Schuld daran haben die neue Peer-to-Peer Tauschbörsen, die ohne zentrale Rechner und ohne eine Verwaltungsinstanz arbeiten. Deswegen sollen jetzt Provider auf eine Stufe mit Tauschbörsen gestellt werden.


Die Provider müssten den Tausch von Musik über ihre Server abstellen. Außerdem sollen bald neue Anti Ripper Techniken sowie Kopierschutzverfahren in CDs eingearbeitet werden (wie bei Universal ab 2002).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schutz, CD, Tausch, Provider
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?