09.10.01 17:26 Uhr
 14
 

Daimler muß wahrscheinlich 70 Millionen Euro Strafe zahlen

Die Europäische Kommission verhängt wahrscheinlich dem DaimlerChrysler-Konzern eine Geldbuße über ungefähr 70 Millionen Euro. Der Grund ist, dass der Konzern den grenzüberschreitenden Autoverkauf verhindert.

Das Strafgeld ist damit unter der Rekordstrafe von VW im Jahre 1998. Mario Monti, ein Sprecher von EU-Wettbewerbskommissar, wie auch ein Sprecher des Stuttgarter Konzern gaben beide keine Stellungsnahme ab.

Das Kartellverfahren gegen DaimlerChrysler begann im Jahre 1999 wegen dem Vorwurf, der Konzern habe verhindert, dass Verkäufe über die Grenzen gemacht worden sind, bei denen die Kunden einen Preisunterschied ausnutzen wollten.


WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Strafe, Daimler
Quelle: news.lycos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?