09.10.01 16:45 Uhr
 70
 

2 Millionen Märtyrer sollen im Heiligen Krieg geopfert werden

Wie der Taliban-Botschafter Abdul Salam Saeef in Islamabad bekannt gab, seien die Taliban entschlossen, im Heiligen Krieg bis zu 2 Millionen Märtyrer zu opfern, falls die Umstände sie dazu zwingen würden.

Man wolle den USA und ihren Verbündeten mit allen verfügbaren Mitteln entgegen treten.
Die USA haben bei ihren Angriffen auch ein Uno-Gebäude in Kabul getroffen und dabei vier Zivilisten getötet.

Wie der Taliban-Botschafter Abdul Salam Saif verkündete, sei der Führer der Taliban Mullah Omar bei den Anschlägen nicht verletzt worden und könne sein Amt ungehindert fortführen.