09.10.01 16:00 Uhr
 103
 

Kongreß bleibt draußen - Bush erklärt Informationen zu Geheimsachen

Nach den ersten Angriffen auf Afghanistan wird auch die demokratische Gewaltenteilung angegriffen. Präsident Bush erklärt zahlreiche Dokumente die den Kongreß mit Informationen versorgen zur Geheimsache.

Es werden militärische, operative und Geheimdienstinformationen zur Geheimsache erklärt. Damit dürfen nur noch die Direktoren von CIA, FBI, des Schatzamtes und der Verteidigungsstäbe Kongreßmitglieder über Operationen und Ergebnisse informieren.

Dies ist insofern kritisch, da diese Beamten natürlich Bush selbst unterstehen. Der Kreis der informierten Politiker beschränkt sich dadurch auf nicht einmal ein Dutzend. Angeblich soll die Weisung nach kritischen Presseartikeln erfolgt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Info
Quelle: www.washingtonpost.com


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?