09.10.01 15:43 Uhr
 15
 

Luxemburger Liberale für Entkriminalisierung weicher Drogen

Im Rahmen ihrer „Journée parlementaire' vor dem Luxemburger Parlament, sprachen sich die Liberalen für eine Änderung der Drogengesetzgebung in Luxemburg aus.
So DP-Präsident Jean-Paul Rippinger in einer Pressekonferenz.

Schon im Jahr 2000 gab es eine Änderung, diese sei aber nicht perfekt und müsste schnellstens überarbeitet werden. Deshalb soll die parlamentarische Spezialkommission für die Rauschgiftproblematik ihre Arbeit im nächsten Jahr wieder aufnehmen.

Der Konsum weicher Drogen soll entkriminalisiert werden, wobei aber darauf geachtet werden müsse, daß die Sicherheit im Verkehr nicht darunter leidet.