09.10.01 14:45 Uhr
 886
 

Microsoft will privaten Verkauf gebrauchter Windows-Versionen stoppen

Der US-Software-Gigant Microsoft will gegen die Anbieter vorgehen, die ihre gebrauchten Windows-Versionen im Internet zum Verkauf anbieten. Sogar die Plattformen selbst wie z.B. Ebay droht Microsoft mit einer kompletten Abschaltung.

Schon seit einiger Zeit versucht man, gegen diese Praxis zu kämpfen - es verstoße gegen die Lizenzbedingungen, so Microsoft. Durch das Release von Windows XP steigen derzeit die Angebote alter Windows-Versionen wieder stark an.

Allerdings: Juristisch gesehen befindet sich Microsoft im Unrecht - in der Tat dürfen gebrauchte Versionen weiterverkauft werden. Ausgenommen davon sind aber OEM-Produkte, die in Verbíndung mit einem neuen PC erworben wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Verkauf, Windows, Version, privat
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?