09.10.01 14:45 Uhr
 886
 

Microsoft will privaten Verkauf gebrauchter Windows-Versionen stoppen

Der US-Software-Gigant Microsoft will gegen die Anbieter vorgehen, die ihre gebrauchten Windows-Versionen im Internet zum Verkauf anbieten. Sogar die Plattformen selbst wie z.B. Ebay droht Microsoft mit einer kompletten Abschaltung.

Schon seit einiger Zeit versucht man, gegen diese Praxis zu kämpfen - es verstoße gegen die Lizenzbedingungen, so Microsoft. Durch das Release von Windows XP steigen derzeit die Angebote alter Windows-Versionen wieder stark an.

Allerdings: Juristisch gesehen befindet sich Microsoft im Unrecht - in der Tat dürfen gebrauchte Versionen weiterverkauft werden. Ausgenommen davon sind aber OEM-Produkte, die in Verbíndung mit einem neuen PC erworben wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Verkauf, Windows, Version, privat
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?