09.10.01 13:37 Uhr
 3.648
 

Ausrede für alles - in den USA heißt es nur noch: Bin Laden ist schuld

Die verheerende Terrorakte in den USA haben in den Seelen der Amerikaner besonders tiefe Spuren hinterlassen und versuchen dies, auf eigene Weise zu verarbeiten. So ist der Ausspruch 'Osama Bin Laden ist schuld' zum meistgebrauchten Satz geworden.

Vorreiter dieser neuen 'Standard-Begründung' sind die US-Unternehmen, die in diesen Tagen ihre Quartalszahlen melden - alle führen die Verschlechterung der Daten auf Osama Bin Laden zurück, der als Verantwortlicher der Terrorakte gilt.

Inzwischen ist eine Biografie über Bin Laden Nr.1 der Buch-Verkaufscharts und ist 'beliebter' als Harry Potter. Auch die Ausgaben des Koran sind nun stärker gefragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Laden, Ausrede
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Budget für Kunst streichen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ
Los Angeles: Neues Museum für Eiscreme-Fanatiker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?