09.10.01 13:21 Uhr
 29
 

Toppmöller wollte Popstar werden

Klaus Toppmöller hat in einem Interview erzählt, was er eigentlich mal werden wollte, was er nie wurde, weil er Fußball-Profi wurde. Nach dem Abitur wollte er Formel-1-Pilot werden. Doch das gefiel ihm nicht, weil man nie wusste, wer Erster war.



Dann wollte er Popmusiker werden. Dabei lernte er sogar Englisch. Doch entdeckt wurde er dadurch auch nicht. Aber er hatte eine andere Fähigkeit. Er konnte gut Fußball spielen. Dadurch bekam er sofort einen Vertrag beim 1.FC Kaiserslautern.



Und er war ein sehr guter Spieler. In 204 Bundesligaspielen schoss er 108 Tore. Er durfte sogar drei mal in der deutschen Nationalmannschaft spielen, was für ihn eine große Ehre war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bochum-Fan
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Popstar
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"TV Spielfilm" über Amtseinführung wie Film: "Rüpelmilliardär wird US-Präsident"
Nintendo Wii U steht vorm Lebensende
RTL2-Comedy-Format "Ich liebe einen Promi": Promis als Fake-Partner von Normalos



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitburger Bier beendet Sponsoring des Deutschen Fußball-Bundes
Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Frankfurter Flughafen: 81-Jähriger wollte 4,5 Kilogramm Kokain schmuggeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?