09.10.01 11:55 Uhr
 228
 

Deutschland: Fernseh-Diskussion zu Afghanistan verboten

Im Frankfurter Offenen Kanal sollte eigentlich eine offene Diskussion über die Angriffe auf Afghanistan bzw. die Taliban geführt werden, doch die Medienwächter Hessens haben dies untersagt.

Grund für das Verbot: Es war vorgesehen, dass Zuschauer via Telefon ihre Kommentare in der Sendung abgeben können. Annette Schriefers, die Sprecherin der Hessischen Landesmedienanstalt: Man befürchte verfassungswidrige Kommentare.

Derartiges sei nach den Anschlägen in den USA am 11.September angeblich passiert. Daher nun die Vorsichtsmaßnahme.


WebReporter: Mettmanner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Afghanistan, Diskussion
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?