09.10.01 11:37 Uhr
 514
 

Verspekuliert: Microsoft doch wieder vor Gericht?

Um genau zu sein: Vor dem Kartellgericht.

Genau das ist es, was das US-Justizministerium zusammen mit 17 Bundesstaaten in Betracht zieht.

Offenbar sind die Verhandlungen zwischen den Parteien ins Stocken geraten. 'Sie brechen jeden Vertrag, den sie unterzeichnen.' drückte es ein Sprecher des Ministeriums aus.

Bis zum 11.03. hat Microsoft noch Zeit, sich mit den Stellen gütlich zu einigen, danach steht ein neuer Gerichtstermin an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Microsoft
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan
Trumps Ex-Stratege wieder bei "Breitbart" und will dort "in den Krieg ziehen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?