09.10.01 02:02 Uhr
 76
 

Bundeswehrsoldat wurde getötet bei Hubschrauberabschuss in Georgien

Es wurde gemeldet, dass in Georgien ein Hubschrauber der UNO abgeschossen wurde. Dabei wurden neun Menschen getötet. Es befand sich unter den Opfern auch ein Bundeswehrsoldat. Dieser trug den Dienstgrad eines Oberstabsarztes.

Es handelte sich bei dem Flug um eine ganz normale Patrouille als der Helikopter von einer Rakete getroffen wurde. Der Flug führte in die Kodori-Schlucht wo zurzeit Kämpfe statt finden, zwischen abchasischen Rebellen und Milizen Georgiens.

Seit diesem Juli war der Offizier des Sanitätsdienstes in Dienst der sogenannten UNOMIG, einer Beobachtertruppe.
Der Abschuss forderte die Menschenleben von sechs UNO-Mitgliedern und drei Personen, die die Besatzung bildeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wilddigger
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Hubschrauber, Georgien, Bundeswehrsoldat
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?