08.10.01 23:09 Uhr
 292
 

Brennstäbe aus US-Atomkraftwerk "verschwunden"

Bereits seit 10 Monaten forscht die Northeast Utilities, Betreiberfirma des Atomkraftwerks Millstone in Connecticut nach dem Verbleib von zwei Brennstäben, die 1980 (!) zum letzten Mal in den Unterlagen aufgetaucht waren.

Die Northeast Utilities geht fest davon aus, daß die Brennstäbe entweder in South Caroline oder Washington in einem Lager für Atommüll, in einer kalifornischen Anlage oder aber nach wie vor im Kraftwerk Millstone sind.

An allen diesen Plätzen gehe keinerlei Gefahr von den Brennstäben aus, ein anderer Verbleib geschweigedenn ein Diebstahl wird ausgeschlossen. Die amerikanische Atom-Aufsichtsbehörde gab an, das Material der Stäbe sei jedenfalls nicht waffenfähig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NookY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Atomkraftwerk, Atomkraft, Brennstab
Quelle: www.greenpeace.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?