08.10.01 20:55 Uhr
 91
 

Bush als "Mörder" betitelt

Rund 500 Menschen haben am Montag vor der US-Botschaft in Brüssel ihren Unmut losgelassen. Sie protestierten gegen die US-Angriffe und betitelten den amerikanischen Präsidenten George Bush als 'Mörder'.

Die Europäischen Staaten, die ihn unterstützen, seien seine 'Komplizen'. Sie trugen teilweise kurdische und palästinensische Fahnen. Das Botschaftsgebäude wurde von der Polizei abgeriegelt. Gewalttätigkeiten gab es nicht.

Zu der Protestkundgebung hatten Amnesty International, Attac, Parteien der extremen Linken und viele weitere Nichtregierungsorganisationen aufgerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: George W. Bush, Mörder
Quelle: www.berlinonline.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?