08.10.01 20:47 Uhr
 39
 

Vulkane in der Arktis

Heute ist das deutsche Forschungsschiff 'Polarstern', nach vier-monatiger Forschungsfahrt durch die Arktis, wieder im Heimathafen Bremerhaven eingelaufen.

Die Polarstern hat ein 1600 km langes Unterseegebirge kartografiert und dabei unerwartet festgestellt, dass die Unterseegebirge durch Vulkanaktivitäten entstanden sind. Bisher wurde vermutet, dass dies durch Erdplattenbewegung entstand.

Ausserdem wurde die weithin befürchtete 'Eisschmelze' wiederlegt. Das Eis ist genauso dick, wie bei den letzten Forschungsmissionen.


WebReporter: Guerillia
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Arktis
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?