08.10.01 20:43 Uhr
 23
 

26 illegale Einwanderer in einem Frachtraum erstickt

26 Chinesen wollten illegal nach Südkorea einwandern und sind dabei im Frachtraum eines Fischerbootes erstickt.
Die Leichen wurden an der Küste über Bord geworfen.

Insgesamt waren 60 Flüchtlinge auf dem Schiff. Die Überlebenden und die Besatzungsmitglieder wurden von der südkoreanischen Polizei festgenommen. Ermittlungen laufen bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sepa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: legal, illegal, Einwanderer
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?