08.10.01 20:20 Uhr
 142
 

Verlaat äußert sich zur Lage des holländischen Fußballs

'Die großen Zeiten des holländischen Fußballs sind vorbei!', so lautet die Kernaussage von Werder-Profi Frank Verlaat in einem Gespräch mit Sport1.

Als Gründe nennt er vor allem das Bosman-Urteil. Spieler sind zu Vereinen anderer Länder gewechselt, ohne dass die niederländischen Teams Ablöse kassiert haben. Des weiteren bemängelt er die derzeitige Jugendarbeit.

Verlaat antwortete auch auf die Frage, ob Bayern besser sei als Feyenoord: 'Ja, auf jeden Fall. Bayern ist vor allem gereifter. Feyenoord kann zwar eine Mannschaft unter Druck setzen, aber die Münchner sind routiniert genug, dem standzuhalten.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB bewirbt sich offiziell um EM 2024
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?