08.10.01 18:48 Uhr
 45
 

US-Gegenangriff: Internet hielt Nutzeransturm diesmal stand

Das Internet hat den Useransturm auf die Nachrichtenseiten kurz nach Beginn der US-Vergeltungsschläge sehr gut standhalten können - es kam kaum zu Verzögerungen. Der Ansturm auf die Newsseiten war aber etwas geringer als beim Terrorakt auf die USA.

Die Betreiber der Newsseiten haben sich für diesen Fall vorbereitet - bei n-tv.de etwa konnte die News über die erste Angriffswelle zeitgleich mit der ersten TV-Meldung gebracht werden. Alle Newsseiten waren gut erreichbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Internet, Nutzer
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leverkusen: Bahnmitarbeiter stirbt auf Gleisen nachdem er von ICE überrollt wird
Madrid: Barbusiger Protest bei Enthüllung von Donald-Trump-Wachsfigur
Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?