08.10.01 15:01 Uhr
 309
 

Nowotny-Deal zwischen Bayern und Bayer gescheitert

Weil Jens Nowotny (Bayer Leverkusen) noch einen Vertrag bis 2005 hat, haben die Bayern nun endgültig ihr Interesse am Abwehrchef aufgegeben. Die Bayern haben nur an Spielern Interesse, die keine langfristige Bindung haben.

Aber auch die Ablösesumme von 50 Mio DM sei Uli Hoeness und Karl-Heinz Rummenigge zu hoch, so der 'Kicker'.


Die Diskussion um Giovane Elber ist ebenfalls beendet. Weil er sich wieder wohl fühlt an der Isar, steht einer Vertragserfüllung bis 2004 nichts im Wege.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, Bayer, Deal
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Basketball-Starcoach über Donald Trump: "Widerlich. Wie ein Sechstklässler"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?