08.10.01 14:36 Uhr
 230
 

Nach US-Gegenschlag: Ölpreis steigt an

Wenige Stunden nach den US-Vergeltungsschlag gegen Afghanistan und den Taliban-Regime hat auch der Markt für Rohöl reagiert. Nachdem der Ölpreis einige Tage nach den Anschlägen in New York und Washington stark gefallen war, ist dieser nun angestiegen

Lag der Ölpreis am Freitag bei 21,63 US-Dollar pro Barell Öl der Sorte Brent, so liegt dieser zur Zeit bei etwa 22,10 US-Dollar. Die Opec-Länder wollen sich noch am Montag zu Gesprächen treffen und eine Entscheidung herbeiführen.

Möglicherweise wird die Öl-Produktion etwas gedrosselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?