08.10.01 13:28 Uhr
 20
 

Possenspiel um Krematorien in Berlin und Brandenburg

Das man auch mit dem Tod eines Menschen Geld verdienen kann, beweisen unzählige deutsche Bestattungsinstitute. Aber auch das Land Berlin verdient daran mit. Nehmen doch die städtischen berliner Krematorien 520,- DM Gebühren für eine Einäscherung.

Anders das Bild in Brandenburg, sollen dort durch die Novellierung des Friedhofsgesetzes auch private Anbieter dieser Dienstleistung zugelassen werden. Ist es jetzt schon in Brandenburg 'preiswert' (300,- DM), könnte der Preis dann weiter fallen.

So also legt Berlin Einspruch gegen die Novellierung ein, den Brandenburg befremdet ablehnt. Weder befürchtet das Land Brandenburg 'Leichentourismus' noch kann man den Zeitpunkt nachvollziehen. So wird wohl der Gesetzentwurf durchkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Brand, Brandenburg, Posse, Possenspiel
Quelle: www.maerkische-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?