08.10.01 13:20 Uhr
 353
 

Exhumierung im Kampf gegen Killer-Grippe

Wissenschaftler wollen nun im Kampf gegen die erwartete Grippe-Pandemie Leichen exhumieren, um den genetischen Code der Spanischen Grippe zu erhalten. Die Toten starben vor über 80 Jahren an dem tödlichen Virus, der 1918 40 Mio Menschen tötete.

Da die Leichen damals in Bleisärgen bestattet wurden, müssen sie so gut erhalten sein, dass man die DNA des Virus analysieren kann. Die Gefahr dabei ist, dass der Virus immer noch ansteckend sein kann.

Die Wissenschaftler sind sich sicher, dass innerhalb der nächsten zehn Jahre wieder eine solche Pandemie ausbricht. Durch den genetischen Code soll ein neuer Impfstoff entwickelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Killer, Grippe
Quelle: news.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?