08.10.01 13:10 Uhr
 42
 

Kabul nach dem Angriff: Die Angst regiert unter den Zivilisten

Nach der ersten Angriffswelle haben die Menschen in Kabul nun Angst und verstehen nicht, wieso sie nicht auch einmal Glück haben können. Dies ist im Hinblick auf Afghanistan's Geschichte allerdings auch zu gut nachvollziehbar.

Menschen schliefen in den Kellern, fünf heftige Explosionen erschütterten in der Nacht Kabul und zerstörten wichtige Ziele, wie zum Beispiel den kleinen Flughafen. Zerstörungen sind allerdings kaum sichtbar. Ein Stromausfall suchte Kabul heim.

In die Krankenhäuser wurden keine Verletzten eingeliefert, daher scheint es sich um einen erfolgreichen, sauberen Angriff gehandelt zu haben, ohne Zivilisten zu treffen. Dennoch fürchten sich viele Menschen in Kabul vor den Angriffen der USA.


WebReporter: Intermedi@Zone
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angst, Angriff, Kabul, Zivilist
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?