08.10.01 12:58 Uhr
 93
 

Durch Elektrozäune wird der Zugang ins Internet behindert

Man will jetzt in Neuseeland die Gegenden an das Internet anknüpfen, die auch etwas weiter außerhalb der großen Städte liegen.

Man hat allerdings herausgefunden, dass durch die vielen Elektrozäune in diesem Land die Telefonverbindung gestört ist, und damit die Verbindung ins World Wide Web nicht hergestellt werden kann.

Man will nun in einer Kampagne versuchen, das Problem zu beheben, denn der Hauptgrund ist, dass die Zäune nur falsch aufgestellt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Channel Cop
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Elektro, Zugang
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?