08.10.01 12:17 Uhr
 483
 

F1: USA Vergeltungsschläge könnten Japan Rennen gefährden

Wie berichtet wird, werden sich heute die Veranstalter des Rennens in Japan, Bernie Ecclestone und FIA-Präsident Max Mosley an einen Tisch setzen, um über das Rennen am kommenden Wochenende in Suzuka zu sprechen.

Thema dieses Treffens ist, wie man reagieren wird, falls es zu Gegenreaktionen der Terroristen kommen sollte. Es könne dann wieder zu einen Flugverbot kommen, dieses würde dann aber die Austragung des Rennens gefährden.

Aber die Verantwortlichen gehen davon aus, daß dieses Rennen stattfinden wird.
Das Material der Teams ist ja auch schon in Japan angekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Japan, Rennen
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt
Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?